Krankmeldung

Krankmeldung

Wird ein/e Mitarbeiter/in aus Krankheitsgründen arbeitsunfähig, erfolgt durch die betroffene Mitarbeiter/in unverzüglich eine Mitteilung an die betroffene Gruppe Arbeitsrechtlich ist es notwenig, das der/die betroffene.MA die Arbeitsunfähigkeit unverzüglich der Personalverwaltung der Einrichtung meldet (tel./mündl.) Zusätzlich sollte auch die zuständige HL/EL durch den MA informiert werden.

Am 1. und 2. Kalendertag der Arbeitsunfähigkeit ist der/ die MA nicht verpflichtet zum Arzt zu gehen. Ist der MA länger als 3 Tage krank, so muss dieser am 3. Tag zum Arzt gehen. Am gleichen Tag muss eine telefonische Mitteilung an die o.g, Stellen, dass der/die MA zum Arzt gegangen ist und wie lange lt. ärztlicher Bescheinigung die Arbeitsunfähigkeit andauert. Die ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der AU und deren Dauer muss dann umgehend an die Personalverwaltung geleitet werden.

 

Sollte ein/e MA direkt aus dem Krankenstand in bereits vorher genehmigten Urlaub gehen wollen, muss diese/r sich vor Antritt des Urlaubes persönlich/telefonisch mit dem Urlaubsgeber oder dessen Vertretung in Verbindung setzen, damit eine Entscheidung getroffen werden kann.